unterputz radio

Unterputz Radio sind voll im Trend!

Unterputz Radio

Immer mehr in den Trend geraten mittlerweile Unterputz Radios oder auch Steckdosenradios (http://unterputz-radio-test.de) genannt. Der Grund ist ganz einfach, sie sind modern, klein und bieten einen unfassbar guten Sound! Mittlerweile kann man fast schon die teuer angeschaffte HiFi-Anlage in den Müll schmeißen. Je nach Art und Bauweise von einem Unterputz Radio haut der Klang einen wirklich um! Geräte von Peha, Berker oder seit neustem auch Medion überzeugen auf ganzer Linie. Preislich gesehen sind die Soundwunder auch wirklich passabel. Die teuersten Geräte bewegen sich in einem Rahmen von ca. 200 Euro. Den Topseller von Peha gibt es aber auch schon für unter 100 Euro. Es ist wirklich für jeden etwas dabei.

 

Wozu werden Unterputz Radios verwendet?

unterputz radioDie Verwendung ist tatsächlich sehr offensichtlich. Dennoch muss man einfach erwähnen wie extrem praktisch diese Radios sind. Den Namen haben sie von ihrer Montageart. Ein Unterputz Radio wird, wie der Name schon sagt, unterhalb des Putz angebracht. Dazu muss man die Steckdosen aus der Halterung entfernen und genau dort das neue Radio installieren. Die verschwinden quasi in der Wand, daher nehmen sie auch keinen unnötigen Platz weg – im Gegenteil: Sie machen sogar einen sehr stylischen Eindruck. Die meisten Steckdosenradio besitzen ein schlichtes aber sehr modernes Design. Die Topseller haben meistens einen integrierten Lautsprecher, daher kann man sie nur dort einsetzen, wo zwei Steckdosenplätze sind. Einige Modelle bieten aber auch das Hinzufügen eines weiteren externen Lautsprecher. Diesen kann man an einem anderen Ort im Zimmer installieren, hier muss lediglich ein Kabel gezogen werden, wenn keine Bluetooth-Funktion vorhanden ist – diese ist aber bislang fast überall gegeben. Einziger Nachteil bei einem Bluetooth-Empfang ist, dass hin und wieder das Signal gestört ist. Das kommt aber tatsächlich extrem selten vor. Beim Kauf eines Unterputz Radios sollte man dringend auf seine individuellen Bedürfnisse achten. Daher auch die riesen Preisunterschiede. Geräte mit viel technischen Gedöns und gefühlt unendlich vielen Funktionen sind im höheren Preisregister angesiedelt. Mit diesen Geräten lässt sich medial quasi alles abdecken. Über Steuerung über eine App bis hin zum Verbinden mit dem Smart-Home ist wirklich alles möglich. Wer allerdings wirklich nur sein herkömmliches Radio ersetzen möchte ist wohl möglich mit Peha oder Medion besser bedient. Hier wurde bei der Entwicklung sehr viel Wer auf den klasse Sound sowie eine einfache Bedienung gelegt. Beide glänzen mit ausgezeichneten Lautsprechern und einer einfachen Bedienbarkeit, das ist es wohl, was die beiden Geräten zu ihren Topsellern macht.